Knieschützer

Egal ob bei sportliche Höchstleistungen oder im Freizeitsport der richtige Knieschutz muss das Knie optimal vor Verletzungen schützen und stützen aber gleichzeitig die Bewegungsfreiheit nicht einschränken. Diese Kombination stellt große Ansprüche an Material und Verarbeitung der Knieschützer.

Knieschützer – Welche Größe brauche ich?

Wie bei Kleidungsstücken und Schuhen auch ist das mit der Größe immer so eine Sache, die Größen variieren von Hersteller zu Hersteller. Die im Folgenden gemachten Größenangaben sind daher ca. Größen, aber letztlich ist immer der Knieumfang das entscheidende, diesen zu messen lohnt also auf jeden Fall.

GrößeKnieumfang, gemessen über die Kniescheibe bei gestrecktem Bein
XS< 30 cm
SM30 – 35 cm
M35 – 40 cm
L40 – 45 cm
XL> 45 cm

 

Knieschützer – Materialen

Wie schlimm die Folgen eines Schlages oder Sturzes auf das Knie sind wird durch das verwendete Material der Knieschützer maßgeblich beeinflusst. Ein Protektor mit einer ausgeprägten Polsterung verteilt die Kräfte auf einer größeren Fläche als ein Protektor mit mangelnder oder fehlender Polsterung. Bei der Polsterung kann es sich um Textile-Komponenten und / oder geschäumte Materialien handeln. Protektoren die nur auf eine Polsterung setzen können zwar Kräfte gut verteilen, ihnen fehlt es aber an Festigkeit und Steifigkeit wie sie bei einigen Sportarten notwendig sind, diese Art des Schutzes kann nur durch Hartschalen erreicht werden. Hartschalen von Protektoren bestehen meist aus einem Kunststoff bzw. einer Kombination verschiedener Kunststoffe.

Durch eine geschickte Kombination von Polsterung und Hartschale können die unterschiedlichen Schutzeigenschaften mit einander verbunden werden.

Knieschützer – Welche Arten gibt es?

Aus den oben genannten Materialeigenschaften leiten sich zwei Gruppen von Protektoren ab, die Soft-Protektoren und die Hard-Protektoren.

Soft-Protektoren:

Diese bestehen aus einer Kombination von Polsterung und Textilien. Die Polsterung ist in der Regel in die Textile-Komponente eingearbeitet und fängt leichte Stöße ab. Die Textile-Komponente ist so geformt, dass sich der Soft-Protektor wie ein Strumpf anziehen lässt und dabei eng am Knie anliegt und einen leichten äußeren Druck ausübt. Dadurch wird das Knie als Ganzes stabilisiert, eine optimale Passform erreicht und eine für den Sport ausreichende Bewegungsfreiheit erreicht. Im Weiteren schützt das Textilegewebe bei Stürzen vor Schürfwunden und beim Rutschen über glatte Indoor-Böden vor Verbrennungen der Haut.

Soft-Protektoren werden vor allem bei Indoor-Sportarten wie Handball, Volleyball, Tischtennis, Hallenfußball etc. eingesetzt.

Soft-Protektoren Vor- & Nachteile

Soft-Protektoren Vorteile

Vorteile der Nutzung von Soft-Protektoren sind:

  • dämpfen die Belastung beim Knien deutlich ab
  • schonen die Gelenke, stützende Funktion
  • hohe Bewegungsfreiheit bei optimaler Passform

Soft-Protektoren Nachteile

  • geringer Schutz beim Aufprall auf harten Untergründen
  • kein Schutz vor dem Durchstechen von spitzen Gegenständen

Soft-Protektoren – Reinigung und Pflege

Soft-Protektoren – Reinigung und Pflege

Soft-Protektoren bestehen aus Materialien welche gut gereinigt werden können. In der Regel ist ein waschen mit warmen (nicht kochendem!) Wasser und Feinwaschmittel möglich. Die Trockung der Knieschützer sollte an der Luft ohne direkte Sonneneinstrahlung erfolgen. Von der Benutzung eines Trockners wird abgeraten, da sich durch die Hitze im Trockner die Eigenschaften bzw. die Form der Materialien / Polsterung verändern können.

Genaue Angaben bezüglich Waschtemperatur, Reinigungsmittel und Trocknung sind den Pflegehinweisen des jeweiligen Produktes zu entnehmen die dem gekauften Produkt beiliegen sollten.

*

Knieschützer – Softprotektor

  • Elastische Bandage mit stoßdämpfenden Eigenschaften
  • dadurch rutschfester Sitz und gleich bleibende Kompression durch anatomische Form
  • Sicherer Halt und Schutz
  • geeignet für Indoor Sportarten wie z. B. Handball, Volleyball, Basketball
  • atmungsaktiv
  • in den Größen XXS – L verfügbar

*

Knieschützer – Softprotektor

  • hoher Tragekomfort und maximale Bewegungsfreiheit durch 3D Stretch Material
  • Schutz des Kniegelenkes durch Kompressionsmaterial in Kombination mit viscoelastische Einlagen
  • für Ball- und Kon­takts­­por­t­arten universell geeignet
  • atmungsaktiv
  • in den Größen XS – XL verfügbar

*

Knieschützer – Softprotektor

  • Schützt effektiv vor Schlägen und Aufprall durch Kevlar-Schutzpolster
  • Neoprenobermaterial sorgt für eine gute Stützfunktion und eine leichte Kompression fördert die Durchblutung
  • ein spezielles, an die Knieanatomie angepasstes Polster sorgt dafür, dass die Schützer in der richtigen Position bleiben
  • atmungsaktiv
  • in den Größen XS bis XXL verfügbar

 

*

Knieschützer – Softprotektor

  • TR2 Knieschoner mit Teflonbeschichtung
  • hervorragende Beugungsfreiheit des Kniegelenkes durch Schlüsselloch-Design
  • aus hoch belastbarem und formtreuem Elastikgewebe
  • geeignet für Ball- und Kontaktsportarten
  • atmungsaktiv
  • in den Größen S – XL verfügbar

Hard-Protektoren:

Die Hard-Protektoren unterscheiden sich zu den Soft-Protektoren im Wesentlichen in einem Punkt. Hard-Protektoren besitzen zusätzlich eine Schale aus festem Kunststoff der sich bei einem Sturz nicht verformt und so für das Knie eine Schutzzone mit hoher Steifigkeit bildet. Während die Soft-Protektoren fast ausschließlich so gebaut sind, dass sie sich wie ein Strumpf anziehen lassen finden sich bei den Hard-Protektoren neben dieser Textilschlauchvariante auch Modelle bei denen die Befestigung am Knie über Klettbänder erfolgt.

Hard-Protektoren finden vor allem bei Outdoor-Sportarten wie Skateboarding, BMX oder beim Downhill ihren Einsatzbereich.

Soft-Protektoren Vor- & Nachteile

Hard-Protektoren Vorteile

Vorteile der Nutzung von Hard-Protektoren sind:

  • guter Schutz beim Aufprall auf harten Untergründen
  • hoher Schutz vor Abrieb am Knie

Hard-Protektoren Nachteile

  • Bewegungsfreiheit wird eingeschränkt

Hard-Protektoren – Reinigung und Pflege

Hard-Protektoren – Reinigung und Pflege

Die Reinigung von Hard-Protektoren gestaltet sich eigentlich recht einfach, sollten diese stark verschmutzt sein. Einfach in lauwarmen Wasser mit etwas Waschpulver kurz einweichen die verschmutzen Stellen mit der Hand etwas abrubbel, dann ordentlich mit klaren lauwarmen Wasser abspülen und an der  Luft trocknen lassen.

*

Knieschützer – Hardprotektor

Für Kinder:

  • komplettes Schonerset bestehend aus Knie-, Ellbogen-, und Handgelenksprotektor
  • stabile Schutzkappe
  • Klettbänder variabel einstellbar
  • in den Größen XS – S verfügbar

 

 

Für Frauen:

  • Set mit Knie-, Ellenbogen und Handgelenkschützern
  • robuste Plastikkappen schützen beim Aufprall und vor Abrieb
  • vorderseitiger Verschluss gewährleistet gute  Passform
  • Sicherer Halt und Schutz
  • geeignet für Outdoor Aktivitäten mit z. B. Skatenboard, Inliner, Rollschuh
  • atmungsaktiv
  • in den Größen S – XL verfügbar

 

Für Männer:

  • Knie-, Ellenbogen und Handgelenkschützer im Set
  • stabile Plastikkappen schützen beim Aufprall und vor Abrieb
  • der vorderseitige Verschluss ermöglicht einen hohen Tragekomfort
  • Sicherer Halt und Schutz
  • geeignet für Outdoor Aktivitäten mit z. B. Skatenboard, Inliner, Rollschuh
  • atmungsaktiv
  • in den Größen S – XL verfügbar

*

Knieschützer – Hardprotektor

  • Hochwertige PE-Schale + EVA-Polsterung, erhöhen die Kratzfestigkeit und die Schlagzähigkeit
  • großer Schutzbereich vorne und an den Seiten, Schienbein-, Knie- und Unterschenkelschutz
  • elastischem Schnellverschluss zum einfachen An- und Ausziehen
  • geeignet für extreme Outdoor-Sportarten
  • atmungsaktiv

 

  • aufprallabsorbierende Polsterung im Oberschenkel- und seitlichen Kniebereich
  • Protektionsflächen aus schlagabsorbierendem Polypropylen
  • geeignet für den Downhill und Gravity Extremsport
  • in den Größen S – XL verfügbar
  • atmungsaktiv